Vorzeitiger Samenerguss – was kann man dagegen tun? – was kann man dagegen tun?

Vorzeitiger Samenerguss – was kann man dagegen tun? – was kann man dagegen tun?

Vorzeitiger Samenerguss (2)Therapiemöglichkeiten von einem vorzeitigen Samenerguss

Der vorzeitige Samenerguss ist eine sexuelle Funktionsstörung beim Mann. Diese kann mehrere Ursachen haben. Die Folgen dieser Funktionsstörung können sehr schwerwiegend sein. Sowohl für den betroffenen Mann, wie auch für den Sexualpartner. Doch ein vorzeitiger Samenerguss ist behandelbar. Es gibt verschiedene Therapieansätze.

Der vorzeitige Samenerguss kann für den Mann zu einer schweren Belastungsprobe werden. Doch auch für die Partnerin. Denn die sexuelle Beziehung ist dadurch schwer belastet. Vorzeitiger Samenerguss bedeutet nämlich, dass der Mann einen Samenerguss bekommt noch bevor der befriedigende Geschlechtsverkehr stattgefunden hat. Viele Frauen empfinden das als unangenehm. Und so ist es nicht selten, dass der Sexakt zur Belastung für die Partnerschaft wird. Doch was bedeutet eigentlich, dass der Samenerguss vorzeitig erfolgt?

Wissen müssen Sie dazu, dass der durchschnittliche Mann seinen Samenerguss normalerweise nach 5 Minuten Geschlechtsverkehr bekommt. Der zu früh erlebte Samenerguss erfolgt entsprechend schon recht früh kurz nach dem Beginn des Sexaktes. Doch wenn Sie das nun lesen als Mann, müssen Sie sich aber keine Sorgen machen, wenn ihnen das schon einige Male passiert ist. Denn ein gelegentlich auftretender vorzeitiger Samenerguss ist noch nicht krankhaft. Ein Problem liegt erst vor, wenn die Beschwerden regelmäßig bzw. dauerhaft auftreten.

Das häufig in der Folge vom vorzeitigen Samenerguss auftretende verminderte Selbstwertgefühl und der dann beim Geschlechtsverkehr auftretende Stress und die Anspannung sowie das Vermeidungsverhalten können die Beschwerden nur noch verstärken. Therapiebedarf besteht vor allem dann, wenn der vorzeitige Samenerguss dazu führt, dass der Sex von einem der beiden Partner nicht als erfüllend angesehen wird. Der erste Therapieschritt kann daher ein klärendes Gespräch mit der Partnerin sein. Und auch verschiedene Therapieansätze können helfen. Hierzu gehört auch die medikamentöse Behandlung mit einem Antidepressium oder eines Potenzmittels. Als sinnvoll werden auch sexuelle Stimulationstechniken angesehen oder eine Beratung durch einen Psycho-/ oder Sexualtherapeuten, auch im Rahmen einer Paarbehandlung.

Related Posts

Ferienhaus an der italienischen Adria

2017-03-03 22:10:09
rescpe45fotb

8

Testberichte für Bügeleisen

2017-03-01 16:22:40
rescpe45fotb

8

Online Sexshop

2017-02-26 18:45:38
rescpe45fotb

8

Wie Sie einen Kredit aufnehmen

2017-01-24 16:33:46
rescpe45fotb

8

Miralash

2017-01-22 19:25:58
rescpe45fotb

8

Wenn Zähne im Nu weißer werden können

2017-01-18 08:04:36
rescpe45fotb

8